Durch die erste Niederlage in der 26-jährigen Länderspiel-Geschichte gegen Großbritannien haben die deutschen Wasserballerinnen ihre Teilnahme am Weltliga-Finale verspielt.

Nach dem 7:8 gegen die Britinnen hat die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) beim entscheidenden Vorrunden-Turnier in Messina vor ihrem letzten Match gegen Ungarn im keine Chance mehr, einen der beiden für die Tickets zum Endturnier im Juli in San Diego/Kalifornien notwendigen ersten Plätze zu erreichen.

Vor der Niederlage gegen seine Kontrahentinnen von der Insel hatte das DSV-Team zum Auftakt gegen Italien gewonnen und danach gegen Europameister Russland verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel