Rekordmeister Wasserfreunde Spandau hat auf dem Weg zum erneuten Titelgewinn einen überraschenden Rückschlag erlitten.

Die Berliner verloren im zweiten Playoff-Finale um die deutsche Wasserball-Meisterschaft am Samstag auf der heimischen Anlage gegen den ASC Duisburg 5:6 (2:2, 0:1, 1:2, 2:1). Damit ist das Titelrennen wieder völlig offen. Das erste Spiel hatten die Berliner in Duisburg 9:6 gewonnen.

Die beiden Kontrahenten stehen sich in der Best-of-Five-Finalserie schon zum vierten Mal in Folge gegenüber, wobei Spandau sich jeweils durchsetzte. Das dritte Spiel findet am Sonntag um (14 Uhr) erneut in Berlin statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel