Die deutschen Wasserballer sind bei der Europameisterschaft in Zagreb im Viertelfinale gescheitert. Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm unterlag dem WM-Sechsten Italien mit 2:6 (1:2, 1:2, 0:1, 0:1) und hat damit seit 15 Jahren kein EM-Halbfinale mehr erreicht.

"Die Mannschaft war müde und spielte ohne Dampf", sagte der enttäuschte Bundestrainer Hagen Stamm. Sein Team schaffte nur das 1:1 durch Moritz Oeler und das 2:3 durch seinen Spandauer Teamkameraden Eric Bukowski per Strafwurf.

Als Trost bleibt die Tatsache, dass die deutschen Männer mit dem Vorstoß in die Zwischenrunde bereits das Ticket für die WM 2011 in Shanghai in der Tasche hatten. In der kroatischen Hauptstadt spielen sie jetzt am Freitag um Platz fünf und die direkte Qualifikation für die Europameisterschaft 2012 in Eindhoven.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel