Spandau 04 Berlin ist mit einem Sieg in die Euro-League-Qualifikation gestartet. Beim Turnier der Gruppe A im slowenischen Kosice setzte sich der Meister mit 3:0 gegen den türkischen Vertreter Galatasaray durch.

Dagegen hat der ASC Duisburg die Qualifikation in der Gruppe B verpasst. In Istanbul musste sich der Pokalsieger zunächst dem italienischen Klub Leonessa Brescia 8:12 geschlagen geben, dann folgte ein 9:10 gegen NC Vouliagmeni aus Griechenland.

Am Donnerstag waren die Duisburger kampflos zu einem 10:0-Sieg gekommen, weil Kontrahent BMK Charkow aus der Ukraine nicht antrat. Trotz der schlechten Bilanz kann der Vize-Meister zumindest die Qualifikation für die LEN-Trophy, den zweithöchsten Wettbwerb auf europäischer Ebene, noch schaffen. Dafür muss der Bundesligist in der Fünfer-Gruppe mindestens den vierten Platz erreichen.

Im letzten Quali-Spiel geht es am Samstag gegen Gastgeber Yuzme Istanbul.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel