Serienmeister WF Spandau Berlin hat eine Vorentscheidung im Kampf um die deutsche Meisterschaft verpasst.

Der Rekordchampion, der in den vergangenen 32 Jahren 30 Titel gewann, verlor das zweite Spiel gegen Dauerrivale ASC Duisburg zu Hause mit 9:10 (4:4, 1:4, 2:0, 2:2).

Damit steht es in der best-of-five-Serie 1:1. Die erste Partie hatte Berlin am Mittwoch in Duisburg mit 5:4 gewonnen.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel zogen die Duisburger, die in den vergangenen fünf Jahren das Finale gegen Berlin verloren haben, auf drei Tore davon. Der Berliner Treffer zum 9:10 sieben Sekunden vor dem Ende kam zu spät.

Das dritte Duell findet am Samstag (16 Uhr) erneut in Berlin statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel