Die deutschen Wasserballerinnen haben den Einzug in die Weltliga-Endrunde verpasst.

Beim Qualifikationsturnier im italienischen Sirakus kassierte das Team des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gegen die Gastgeber mit 5:12 (0:2, 1:2, 2:4, 2:4) die dritte Niederlage im dritten Spiel.

Damit hat das Team schon vor dem abschließenden Match am Sonntag (10 Uhr) gegen den schon als Gruppensieger feststehenden Europameister Russland keine Chance auf eines der beiden Tickets zur Endrunde im chinesischen Tianjin (14. bis 19. Juni) mehr.

Schon das erste Duell mit dem EM-Vierten Italien drei Tage zuvor hatte die DSV-Auswahl 7: 10 verloren und 24 Stunden später auch gegen Russland mit 11:16 den Kürzeren gezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel