Deutschland hat bei ihrer Generalprobe für die WM in Shanghai (16. bis 31.Juli) einen Dämpfer hinnehmen müssen.

Beim Vier-Nationen-Turnier in Budapest war die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm einen Tag nach dem 12:11-Auftaktsieg gegen Russland im Duell mit Gastgeber und EM-Rekordchampion Ungarn mit 6:11 (1:3, 1:2, 3:3, 1:3) ohne Chance.

Bester Werfer des deutschen Teams, das am Sonntag (9.30 Uhr) zum Abschluss gegen Griechenland bestenfalls noch den zweiten Platz hinter den schon als Turniersieger feststehenden Magyaren erreichen kann, war der Berliner Moritz Oeler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel