Die deutschen Wasserball-Männer haben in der Vorrunde bei der Europameisterschaft im kommenden Jahr in Eindhoven (16. bis 31. Januar) ein schwieriges Los erwischt.

Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm trifft dabei in der Gruppe B mit Titelverteidiger Kroatien, Vizeweltmeister Serbien und Montenegro als EM-Sieger von 2008 auf gleich drei Mannschaften aus dem ehemaligen Jugoslawien. Dazu kommen mit Rumänien und Spanien zwei weitere schlagkräftige Teams.

Das ergab die Auslosung im Rathaus von Eindhoven, bei der Ex-Bayern-München-Trainer Louis van Gaal und der dreifache Schwimm-Olympiasieger Pieter van den Hoogenband "Glücksfee" spielten.

Die deutschen Frauen als EM-Siebter treffen in der Gruppe B mit Weltmeister Griechenland, Italien und Spanien auf drei südeuropäische Spitzenteams. In die Gruppe A wurden Titelverteidiger Russland, Olympiasieger Niederlande, Ungarn und Großbritannien gelost.

Bei den Titelkämpfen werden bei Männern und Frauen auch je fünf Plätze für Europavertreter bei den im April anstehenden Olympia-Qualifikationsturnieren für die Spiele in London vergeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel