Der deutsche Rekordmeister Wasserfreunde Spandau musste in der Champions League einen Rückschlag hinnehmen.

Beim kroatischen Spitzenklub und Dauerrivalen Mladost Zagreb unterlagen die Berliner am dritten Gruppenspieltag 6:11 (2:1, 2:3, 1:3, 1:4) und verpassten es, auf den zweiten Platz der Gruppe B vorzurücken.

Am 14. Dezember haben die Spandauer in Berlin die Möglichkeit zur Revanche gegen den siebenmaligen Champions League-Sieger aus Kroatien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel