vergrößernverkleinern
Heiko Nossek spielt seit 2011 für den SSV Esslingen
Konnte die Pleite trotz zweier Tore nicht abwenden: Heiko Nossek © getty

Die deutschen Wasserballer haben bei der EM in Ungarns Hauptstadt Budapest auch ihr zweites Spiel verloren.

Nur einen Tag nach dem 5:10 gegen Olympiasieger Kroatien unterlag die deutsche Mannschaft von Bundestrainer Nebojsa Novoselac EM-Titelverteidiger Serbien 7:12.

Am Donnerstag treffen die deutschen Wasserballer in ihrem dritten Vorrundenspiel in Gruppe B auf Spanien, das am Abend zu einem 8:8 gegen Kroatien kam.

Die Tore für Deutschland erzielten Jan Obschernikat, Marko Stamm und Dennis Eidner. Julian Real und Heiko Nossek waren jeweils doppelt erfolgreich.

Bei den Serben ragte Filip Filipovic mit vier Treffern heraus.

Ziel der deutschen Nationalmannschaft ist die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 im russischen Kasan. Aus den zwei Sechsergruppen erreichen jeweils die ersten drei die nächste Runde.

Die Gruppensieger stehen direkt in der Vorschlussrunde, zwischen den verbleibenden vier Teams werden die weiteren Halbfinalisten ermittelt. Die ersten fünf Mannschaften sichern sich das WM-Ticket auf direktem Weg. Für eine Teilnahme an der EM im Januar 2016 in Belgrad reicht Platz acht.

Hier gibt es alle News zu Mehr Sport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel