Patrick Hausding hat zum Abschluss der deutschen Meisterschaften seinen vierten Titel geholt.

Der Berliner gewann mit seinem Partner Stephan Feck das Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett. Bei den Frauen verteidigten Vize-Europameister Katja Dieckow und Nora Subschinski ihren Titel erfolgreich.

"Patrick Hausding und Nora Subschinski waren überragend. Für die WM müssen wir aber noch eine Schippe drauflegen", lautete das Fazit von Lutz Buschkow, Sportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel