Pavlo Rozenberg aus Aachen hat zum Auftakt der WM als Elfter das erste Edelmetall für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) klar verpasst.

Mit 320,65 Punkten hatte der 25-Jährige, dessen Start wegen einer Schnittverletzung im Daumengelenk lange fraglich war, keinen Einfluss auf die Medaillenvergabe.

Einen Doppelsieg gab es durch die Chinesen Qin Kai (449,0) und Zhang Xinhua (445,90). Bronze sicherte sich der Australier Matthew Mitcham (440,20). Der Berliner Michel Annas war bei seinem WM-Debüt im Vorkampf als Vorletzter gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel