Christin Steuer ist bei der Schwimm-WM in Rom vom Turm auf Platz sechs gelandet. Von Enttäuschung wollte die 26-Jährige aber nichts wissen.

"Ich bin zufrieden. Nach einer Serie von Verletzungen ist mir endlich mal wieder ein guter Wettkampf gelungen", sagte Steuer.

Mit 353,74 Punkten lag sie am Ende klar hinter der Mexikanerin Paola Espinosa, die sich gleich bei ihrem WM-Debüt mit 428,25 Zählern überraschend den Titel sicherte und Olympiasiegerin Chen Roulin aus China (417,60) sowie deren Teamkollegin Kang Li (410,35) auf die Plätze verwies.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel