Das Synchronduo Patrick Hausding (Berlin) und Stephan Feck (Leipzig) belegte bei der Weltmeisterschaft in Rom vom Drei-Meter-Brett mit 426,25 Punkten Rang fünf.

Am Ende fehlten 2,4 Zähler zu den Kanadiern Alexandre Despatie und Reuben Ross auf dem Bronze-Rang.

Den Titel sicherten sich die Chinesen Quin Kai und Wang Feng (467,94) vor dem US-Duo Troy Dumais und Kristian Ipsen (445,59).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel