Auch die Vize-Europameisterinnen Nora Subschinski und Katja Dieckow haben bei der WM in Rom eine Medaille im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett verpasst. Das Duo landete mit 282,30 Punkten auf Platz neun.

Damit warten die Springer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) auch nach der vorletzten Entscheidung auf Edelmetall.

Den Titel sicherten sich Guo Jingning/Wu Minxia aus China (348, 00) vor den Italienerinnen Tania Cagnotto/Francesca Dallape (329, 70) und den Russinnen Julia Pachalina/Anastassia Posdniakowa (310, 80).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel