Einen Tag nach ihrem überraschenden Sieg im Turmspringen greift Christin Steuer bei der EM in Budapest auch im Synchronwettbewerb nach Gold. Gemeinsam mit Partnerin Nora Subschinski (Berlin) gewann die 27-Jährige aus Riesa mit 309,42 Punkten den Vorkampf.

Auf den Plätzen folgten die Duos aus der Ukraine (305,16) und Italien (298,08). Das Finale findet am Freitagnachmittag statt.

"Natürlich wollen wir ganz vorne angreifen. Der Sieg im Einzel gibt Selbstvertrauen", sagte Steuer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel