Uschi Freitag und Stephan Feck haben die ersten Titel bei den deutschen Hallen-Meisterschaften im Wasserspringen in Berlin gewonnen.

Die 21 Jahre alte Studentin aus Aachen erreichte am Donnerstagabend 285,55 Punkte und verteidigte damit ihren Titel vom Ein-Meter-Brett aus dem Vorjahr, auf Rang zwei landete ihre Rivalin Katja Dieckow aus Halle/Saale mit 281,35 Punkten.

Bei den Männern sicherte sich der Leipziger Feck (410,9 Punkte) souverän den Titel vom Ein-Meter-Brett.

Titelverteidiger Sascha Klein aus Riesa war nicht am Start. Die nationalen Titelkämpfe dauern noch bis Sonntag an, in Berlin geht es auch um die Qualifikation für die Europameisterschaften in Turin (8. bis 13. März).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel