Sascha Klein hat sich bei den deutschen Hallen-Meisterschaften im Wasserspringen den Titel vom Drei-Meter-Brett gesichert.

Der 25-Jährige aus Riesa gewann in Berlin mit 499,55 Punkten vor seinem Vereinskollegen Pavlo Rozenberg (495,85) und dem Leipziger Stephan Feck (489,60), der am Donnerstag den Sieg vom Ein-Meter-Brett geholt hatte.

Vorjahressieger Patrick Hausding (Berlin/484,10), Europameister vom Drei-Meter-Brett, musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

Bei den Frauen sicherte sich Nora Subschinski vor ihrem Heimpublikum mit 353,55 Punkten den Titel vom Turm. Die 22-Jährige setzte sich gegen ihre Vereinskolleginnen Maria Kurjo (343,95) und Kieu Duong (341,70) durch.

Die nationalen Titelkämpfe dauern noch bis Sonntag an, in Berlin geht es auch um die Qualifikation für die Europameisterschaften in Turin (8. bis 13. März).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel