Der Leipziger Stephan Feck sowie die beiden Berlinerinnen Maria Kurjo und Nora Subschinski haben bei der EM in Turin ihre Vorkämpfe überstanden.

Feck zog im Wettkampf vom 1-m-Brett als Vierter ins Finale am späten Mittwochnachmittag ein, während Oliver Homuth als 15. ausschied. Kurjo sicherte sich als Vorkampf-Vierte im Einzel vom Turm ebenso das Finalticket wie Synchron-Europameisterin Subschinski, die Sechste wurde.

Titelverteidigerin Christin Steuer, die bei den deutschen Meisterschaften wegen eines Nasenbeinbruchs pausiert hatte, war nicht am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel