Doppel-Europameister Patrick Hausding hat trotz Knieproblemen seine Vormachtstellung im deutschen Wasserspringen untermauert.

Einen Tag nach seinem Titel im Synchronspringen vom Turm mit Partner Sascha Klein (Riesa) gewann der Berliner bei der DM in Halle/Saale auch die Einzel-Konkurrenz vom 3-m-Brett und glänzte dabei mit 517,00 Punkten.

Stephan Feck (Halle/493,90) und Klein (439,50) auf den Plätzen zwei und drei hatten keine Chance.

"Ich habe keinen Fehler gemacht, alles ist glatt gelaufen", sagte Hausding, der sein Ticket für die WM in Shanghai (16. bis 31. Juli) damit endgültig gesichert hat.

Der Olympiazweite von Peking 2008 verzichtet aufgrund seiner Probleme an der Patellasehne im linken Knie auf einen Start am Samstag vom Turm.

Am Sonntag tritt er jedoch noch im Synchronspringen vom 3-m-Brett an.

Bei den Frauen sorgte Maria Kurjo (Berlin) für eine Überraschung und landete vom Turm mit 349,75 Punkten vor den Favoritinnen Nora Subschinski (339,90/Berlin) und Christin Steuer (316,75/Riesa).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel