Pavlo Rozenberg hat dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) im dritten Finale der Wasserspringer bei der WM in Schanghai die zweite Medaille beschert.

Der 27-Jährige aus Riesa gewann mit 436,50 Punkten Bronze vom Ein-Meter-Brett. Nur die Chinesen Li Shixin (463,90) und He Min (444,00) landeten vor dem Olympia-Fünften vom Drei-Meter-Brett, der bis zum letzten Sprung sogar auf Platz zwei gelegen hatte.

Am Sonntag hatten Patrick Hausding und Sascha Klein mit Silber im Synchronspringen vom Turm das erste Edelmetall für das deutsche Team geholt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel