Die Vize-Europameisterinnen Christin Steuer und Nora Subschinski haben die Medaillenbilanz der Wasserspringer bei der WM in Schanghai weiter aufpoliert.

Die beiden Berlinerinnen gewannen mit 316,29 Punkten Bronze im Synchronspringen vom Turm und holten damit das dritte Edelmetall für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV).

Wang Hao/Chen Ruolin (362,58) sicherten Gastgeber China das vierte Gold im vierten Springer-Finale. Silber ging an die Australierinnen Alexandra Croak/Melissa Wu (325,92).

Zuvor hatten Patrick Hausding/Sascha Klein Synchron-Silber vom Turm und Pavlo Rozenberg Bronze vom Ein-Meter-Brett gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel