Zwei Tage nach seinem Silber-Sprung vom Turm hat Doppel-Europameister Patrick Hausding bei der Schwimm-WM in Shanghai seine zweite Medaille verpasst.

Der 22-jährige Berliner landete zusammen mit dem Leipziger Stephan Feck im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett nur auf dem fünften Platz.

Mit 414,39 Punkten lag das Duo des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) nach sechs Sprüngen deutlich hinter den Podestplätzen.

Das sechste Springer-Gold für China gewannen Qin Kai/Luo Yutong (463,98) vor den Russen Ilja Sacharow/Jewgenij Kusnezow (451,89) und den Mexikanern Yahel Castillo/Julian Sanchez (437,61).

Am Sonntag hatte Hausding zusammen mit Sascha Klein (Riesa) im Synchronspringen vom Turm das erste Edelmetall für den DSV geholt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel