Australien und China waren am Freitag die ersten Sieger beim 57. Internationalen Springertag in Rostock.

Vom 3-m-Brett der Wasserspringer setzte sich Ethan Warren aus Down Under im Finale mit 485,30 Punkten durch, das Turmspringen der Frauen entschied Wu Sheng Ping mit 375,65 Zählern für sich.

Der siebenmalige Europameister Sascha Klein (Riesa/452,20) und Stephan Feck (Leipzig/450,50), die einzigen deutschen Final-Teilnehmer am Auftakttag, erreichten die Plätze vier beziehungsweise fünf.

Der sechsmalige Europameister Patrick Hausding aus Berlin hat für das Turmspringen sowie für beide Synchron-Wettbewerbe gemeldet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel