Die WM-Fünften Patrick Hausding und Stephan Feck haben beim 57. internationalen Springertag in Rostock für den ersten Heimsieg gesorgt.

Das Duo aus Berlin und Leipzig gewann im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett mit 427,50 Punkten vor den ukrainischen Olympia-Dritten Ilja Kwascha/Alexej Prygorow (415,89). Dritte wurden die beiden Riesaer Sascha Klein und Pavlo Rozenberg (408,96).

Zum Auftakt am Freitag hatten Klein und Feck im Einzel-Wettbewerb die Plätze vier und fünf belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel