Das favorisierte Duo Sascha Klein und Pavlo Rozenberg hat zum Abschluss der 65. deutschen Hallen-Meisterschaften der Wasserspringer in Berlin den Titel im Synchronspringen vom 3-m-Brett gewonnen.

Die Aachener setzten sich in einem starken Finale mit 438,87 Punkten knapp vor Patrick Hausding und Stephan Feck (423,30) durch.

Bei den Frauen sicherte sich Nora Subschinski vom Brett mit Synchronpartnerin Katja Dieckow mit 299,70 Punkten ihren dritten Erfolg bei den diesjährigen Titelkämpfen. Das Duo hatte bereits im Vorjahr triumphiert.

ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel