Die deutschen Snowboard-Crosser haben beim Weltcup-Auftakt im argentinischen Chapelco einen durchwachsenen Start in den Olympia-Winter erlebt.

Konstantin Schad aus Miesbach wurde 14. und war bester der drei Starter des Snowboard Verbandes Deutschland (SVD). Der Oberstdorfer David Speiser belegte Rang 16. Deutsche Damen waren nicht am Start.

Tagessiege gingen an Pierre Vaultier (Frankreich) und Maelle Ricker aus Kanada.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel