Die Temperaturen wirbeln den Weltcup-Kalender im nordischen Skisport durcheinander. Die Wettbewerbe der Skispringer und Kombinierer am 5. und 6. Dezember wurden innerhalb Norwegens von Trondheim nach Lillehammer verlegt.

Gefährdet sind wegen Schneemangels derzeit auch die Weltcups im tschechischen Harrachov (Skispringen/Kombination) und in Davos (Skilanglauf) am 12. und 13. Dezember.

Der Skilanglauf-Weltcup am 5./6. Dezember in Düsseldorf ist dagegen nicht gefährdet - der Schnee wird in der Skihalle in Neuss künstlich hergestellt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel