Amelie Kober hat dem großen Druck standgehalten und sich gleich bei erster Gelegenheit für Olympia in Vancouver qualifiziert.

Die Silbermedaillen-Gewinnerin der Winterspiele von 2006 musste sich im amerikanischen Telluride nach vier Weltcup-Siegen in Serie zwar mit Platz zwei im Parallel-Riesenslalom begnügen - das reichte aber für die interne Qualifikations-Norm. Diese erfüllten zudem Selina Jörg als Siebte und Patrick Bussler als Achter.

"Ich bin einfach zufrieden. Es ist super, schon so früh das Top-Acht-Ergebnis zu haben", sagte die 22 Jahre alte Kober.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel