David Speiser hat sich als erster deutscher Crosser für die Olympischen Winterspiele in Vancouver qualifiziert.

Der 29 Jahre alte Oberstdorfer belegte beim Weltcup im amerikanischen Telluride Platz zwölf und erfüllte mit seinem zweiten Top-16-Ergebnis in diesem Winter die Qualifikations-Norm des Snowboard Verbandes Deutschland.

Der Tagessieg ging an Pierre Vaultier aus Frankreich, der mit seinem zweiten Saisonerfolg im zweiten Rennen seine Führung im Disziplin-Weltcup behauptete. Bei den Frauen behielt Maelle Ricker aus Kanada die Oberhand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel