Für Ski-Crosserin Alexandra Grauvogl ist die Olympia-Saison schon nach dem ersten Rennen beendet.

Die frühere WM-Dritte hat sich beim Weltcup-Auftakt in Innichen in Südtirol am Montag einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und fällt damit für die Winterspiele in Vancouver im Februar aus.

Rein sportlich erlebten die deutschen Freestyler in Innichen indes einen gelungenen Start in den Olympia-Winter. Heidi Zacher und Martin Fiala erfüllten mit den Rängen 14 und 16 die Olympia-Norm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel