Boardercrosser Konstantin Schad hat mit einem 14. Platz beim Weltcup im kanadischen Stoneham als siebter deutscher Snowboarder das Olympia-Ticket gelöst.

Der Miesbacher nutzte seine letzte Chance vor der Nominierung und schaffte die geforderte zweite Platzierung unter den Top 16. Bester Deutscher war der bereits für die Winterspiele in Vancouver gesetzte David Speiser auf Platz sieben.

Außerdem qualifiziert für Olympia sind die Olympiazweite Amelie Kober, Isabella Laböck (Klingenthal), Selina Jörg und Anke Karstens bei den Frauen und Patrick Bussler bei den Männern.

Die Siege in Kanada gingen an die Gesamtweltcup-Spitzenreiter Maelle Ricker (Kanada) und Pierre Vaultier (Frankreich).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel