Olympiateilnehmerin Isabella Laböck hat beim Snowboard-Weltcup im Parallelslalom eine Top-Ten-Platzierung erreicht. Die Klingenthalerin belegte in Moskau den zehnten Platz.

Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver hatte sie im Parallel-Riesenslalom den 15. Rang erreicht. Es siegte die Österreicherin Doris Günther. Olympiasiegerin Nicolien Sauerbreji aus den Niederlanden scheiterte bereits in der Qualifikation.

Bei den Männern war Patrick Bussler beim Sieg von Aaron March aus Italien bester Deutscher. Er belegte den 23. Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel