Günther Hummelt, von 1990 bis 2000 Präsident des Curling-Weltverbandes WCF, ist am vergangenen Samstag nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren in München gestorben.

Der Österreicher war maßgeblich daran beteiligt, dass Curling ins Programm der Olympischen Winterspiele aufgenommen wurde und 1998 in Nagano erstmals bei Olympia dabei war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel