Eine russische Nachwuchs-Snowboarderin ist am Freitag beim Training in den Schweizer Alpen ums Leben gekommen. Das gab die Polizei bekannt.

Die 14-Jährige, Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft ihres Landes, hatte in Saas-Fee bei einem Sprung das Gleichgewicht verloren und war mit dem Kopf aufgeschlagen.

Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus in Visp transportiert, wo sie wenig später starb.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel