Manuela Pesko hat ihren sofortigen Rücktritt vom aktiven Snowboardsport erklärt. Die Halfpipe-Weltmeisterin war im Sommer am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt und hatte kaum trainieren können.

"Ich möchte als amtierende Weltmeisterin und somit auf dem Höhepunkt meiner Wettkampf-Karriere aufhören", sagte Pesko beim Weltcup in Saas Fee, wo Neuschnee zur Absage der Qualifikations-Wettbewerbe führte.

Die 30-jährige Schweizerin bleibt dem Snowboardsport jedoch weiter erhalten und will sich ihren Sponsoren für Werbeaufträge zur Verfügung stellen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel