Oberstdorf bewirbt sich wie erwartet um die Ausrichtung der Nordischen Ski-WM 2017. Der Deutsche SKiverband (DSV) gab die offizielle Bewerbung am Rande der Vierschanzentournee in Oberstdorf bekannt.

Die Marktgemeinde im Allgäu hatte bereits die Weltmeisterschaften 1987 sowie 2005 ausgerichtet und war zuletzt mit ihren Bewerbungen für die Titelkämpfe 2013 und 2015 gescheitert.

"Wir waren zweimal nicht siegreich. Jetzt hoffen wir natürlich, dass es nach dem Motto 'Aller guten Dinge sind drei' beim nächsten Mal klappt", sagte DSV-Präsident Alfons Hörmann. Die WM wird im Sommer 2012 beim Kongress des Weltverbandes FIS in Südkorea vergeben.

Noch hat Oberstdorf, das bei der Bewerbung um die WM 2015 am schwedischen Falun gescheitert war, keine Mitbewerber. Hörmann geht allerdings davon aus, dass die bei der jüngsten Vergabe die unterlegenen Orte Lahti und Zakopane ebenfalls eine Bewerbung einreichen werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel