Heidi Zacher hat am Freitag im Weltcup der Ski-Crosser ein Stück Geschichte geschrieben.

Als erste deutsche Frau überhaupt feierte die 22-Jährige aus Lenggries im österreichischen St. Johann einen Weltcup-Sieg.

Zacher verwies die Norwegerin Hedda Berntsen auf den zweiten Rang. Das hervorragende deutsche Ergebnis rundete Anna Wörner aus Garmisch-Partenkirchen mit Rang drei ab.

Erst im Dezember 2010 hatte Heidi Zacher mit dem dritten Rang beim Weltcup in Innichen/Südtirol den ersten Podestplatz ihrer Karriere geholt. Simon Stickl hatte vor einem Jahr in St. Johann für den ersten deutschen Weltcup-Sieg überhaupt im Ski-Freestyle gesorgt.

Stickl landete am Freitag in der Männer-Konkurrenz auf dem siebten Rang. Es gewann der US-Amerikaner John Teller.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel