Maria Riesch hat im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag im italienischen Cortina d'Ampezzo unerwartet die Bestzeit erzielt.

Die Doppel-Olympiasiegerin, die es im ersten Probelauf normalerweise eher ruhig angehen lässt, lag auf der Olimpia delle Tofane in 1:41,67 Minuten 0,51 Sekunden vor Julia Mancuso aus den USA und Daniela Merighetti aus Italien (0,62 Sekunden zurück).

"Das hat sich gar nicht so gut angefühlt", sagte Riesch überrascht.

Abfahrts-Olympiasiegerin und -Weltmeister Lindsey Vonn konnte auf der 2590 Meter langen Strecke nur mit Mühe einen schweren Sturz verhindern und landete mit 4,34 Sekunden Rückstand auf Rang 29.

Gina Stechert (Oberstdorf) belegte Rang 26 (3,94), Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg (Kreuth) Rang 44 (5,80), Isabelle Stiepel (Mittenwald) Rang 54 (8,68).

In Cortina soll am Freitag zunächst ein Super-G gefahren werden - der Wettbewerb war zuvor in St. Moritz und Val d'Isere abgesagt worden. Am Sonntag ist ein weiterer Super-G vorgesehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel