Der österreichische Ski-Rennläufer Hans Grugger darf zwei Monate nach seinem schweren Trainingssturz vor der Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel die Reha-Klinik in Hochzirl bei Innsbruck verlassen.

Dies teilte der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) mit. Bei seiner Entlassung am Freitag will der 29-Jährige eine Pressekonferenz abhalten.

Grugger war am 20. Januar auf der "Streif" gestürzt. Er hatte danach zehn Tage im künstlichen Koma gelegen. Die vergangenen vier Wochen verbrachte Grugger schließlich in Hochzirl.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel