Heidi Zacher aus Lenggries hat das Duell um den Skicross-Weltcup mit der Schwedin Anna Holmlund verloren.

Die 22-Jährige kam bei Holmlunds Sieg im Saison-Finale im norwegischen Voss nicht über Platz fünf hinaus und konnte ihre Konkurrentin im Kampf um die kleine Kristallkugel damit nicht mehr überflügeln.

Holmlund lag nach ihrem fünften Saisonerfolg, dem dritten hintereinander, in der Endabrechnung 60 Punkte vor Zacher, die nur ein Rennen gewann und weitere drei Mal auf dem Podium stand. Die Partenkirchnerin Anna Wörner belegte im letzten Rennen dieses Winters Rang acht.

Die deutschen Männer verpassten indes in Voss allesamt das Halbfinale. Simon Stickl (Bad Wiessee) wurde Neunter, Daniel Bohnacker aus Gerhausen Zehnter. In der Saisonwertung, die der Österreicher Andreas Matt für sich entschied, kam Stickl auf den sechsten und Bohnacker auf den neunten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel