Die deutschen Curling-Frauen haben bei der WM im dänischen Esbjerg zwei weitere Niederlage hinnehmen müssen.

Am Montagnachmittag unterlagen Titelverteidigerin Andrea Schöpp und ihr Team zunächst Schottland mit 3:9. Anschließend mussten sich Schöpp und Co. am Abend auch den USA mit 4:9 geschlagen geben.

Die deutsche Auswahl war zunächst mit zwei Siegen gegen Dänemark und die Schweiz ins Turnier gestartet. Gegen den Olympiadritten China hatte man am Sonntagabend mit 2:8 verloren. Am Dienstag trifft Deutschland in zwei weiteren Partien auf die Teams von Norwegen und Olympiasieger Schweden.

Die 46-Jährige Schöpp aus Riessersee war im Vorjahr im kanadischen Swift Current zum zweiten Mal nach 1988 (Glasgow) Weltmeisterin geworden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel