Die deutschen Curling-Damen um Skip Andrea Schöpp haben bei der Weltmeisterschaft im dänischen Esbjerg trotz eines 7:3-Sieges gegen Tschechien nur noch eine theoretische Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Mit nur vier Siegen aus neun Spielen belegen Schöpp und Co. vor den letzten beiden Begegnungen am Donnerstag gegen Kanada (14.00 Uhr) und Schlusslicht Südkorea (19.00) den siebten Platz.

Um in die Playoffs einzuziehen, müsste die zweimalige Welt- und siebenmalige Europameisterin Schöpp noch Vierte werden. Allerdings haben auf Rang zwei China, Dänemark und Russland alle bereits sechs Siege auf dem Konto, und diese drei Teams spielen auch alle noch gegeneinander.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel