China und Kanada ermitteln am Samstagabend bei der Curling-Weltmeisterschaft der Frauen im dänischen Esbjerg Schwedens Finalgegner für Sonntag.

Die Kanadierinnen schafften den Einzug ins Halbfinale durch ein 10:7 nach Zusatz-End gegen Dänemark. Verlieren sie gegen China, bestreiten sie am Sonntag (10.00) erneut gegen Dänemark das Spiel um Platz drei.

Am Donnerstag hatten die deutschen Curlerinnen um Skip Andrea Schöpp die letzte Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung und den Vorstoß in die Playoffs durch die 6:8-Niederlage im vorletzten Gruppenspiel gegen Kanada verspielt.

Sie wurden nach dem abschließenden 6:5 über Kanada nach fünf Siegen und sechs Niederlagen WM-Achter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel