Florian Grassl hat zum Auftakt des Skeleton-Weltcups in Winterberg die Männer-Konkurrenz gewonnen.

Der WM-Vierte war nach zwei Durchgängen 0,03 Sekunden schneller als der Russe Alexander Tretjakow. Für den 28-Jährigen war es der zweite Weltcup-Erfolg. Der Lette Martins Dukurs folgte auf Rang drei. Frank Rommel wurde wegen eines Frühstarts bei roter Ampel im ersten Lauf disqualifiziert, durfte nach einem Protest im zweiten Lauf unter Vorbehalt starten und wäre Dritter geworden.

Zuvor hatte Weltmeisterin Anja Huber den Frauen-Titel gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel