Der Ski-Weltverband FIS hat für die Weltmeisterschaften in den Jahren 2016 und 2017 insgesamt neun Bewerbungen erhalten. Als einziger deutscher Vertreter ist Oberstdorf einer von vier Kandidaten für die Nordische Ski-WM 2017.

Neben der Gemeinde im Allgäu haben sich Lahti (Finnland), Planica (Slowenien) und Zakopane (Polen) um die Ausrichtung der nordischen Wettkämpfe beworben.

Für die alpine WM 2017 sind Are (Schweden), Cortina d'Ampezzo (Italien) sowie St. Moritz (Schweiz) im Rennen. Jeweils nur einen Bewerber gibt es für die Skiflug-WM 2016 und die Freestyle und Snowboard-Titelkämpfe 2017: Hierfür haben nur die Bewerbungsunterlagen von Kulm (Österreich) und Sierra Nevada (Spanien) die FIS erreicht.

Über die Vergabe der Wettbewerbe entscheidet die FIS während des Kongresses in Südkorea am 31. März 2012. Oberstdorf hatte bereits die Weltmeisterschaften 1987 sowie 2005 ausgerichtet und war zuletzt mit ihren Bewerbungen um die Titelkämpfe 2013 und 2015 gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel