Der Snowboarder Alexander Bergmann hat sich beim Training für den Weltcup im italienischen Limone Piemonte bei einem Sturz eine Gehirnerschütterung zugezogen und musste zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der 21-Jährige fällt damit wohl für den Parallel-Riesenslalom am Sonntag aus.

"Wir hoffen, dass es Alex bald wieder gut geht und er vielleicht doch noch an den Start gehen kann", sagte Bundestrainer Andi Scheid.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel