Snowboardcrosser David Speiser hat seinen ersten Weltcup-Sieg in Blue Mountain knapp verpasst.

Der Oberstdorfer fuhr in Kanada ins Finale der Top 6 und musste sich dort nur dem französischen WM-Fünften Pierre Vaultier geschlagen geben.

Nach der siebten Podiumsfahrt in seiner Karriere belegt Speiser in der Weltcup-Disziplinwertung nach vier von zwölf Saisonrennen jetzt Rang drei.

Konstantin Schad aus Miesbach überzeugte als Achter. Das Frauen-Rennen gewann Dominique Maltais aus Kanada, deutsche Snowboarderinnen waren nicht am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel