Große Enttäuschung beim Snowboard Verband Deutschland (SVD): Isabella Laböck muss auf ihren Start bei den Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gangwon vom 17. bis 25. Januar verzichten.

Die 22-Jährige hat sich eine schwere Erkältung zugezogen und konnte am Donnerstag nicht wie geplant nach Südkorea fliegen.

Laböck galt als Anwärterin auf eine Top-Platzierung im alpinen Bereich mit Parallel-Rennen im Slalom und Riesenslalom. Nach ihrem Ausfall geht der SVD nur noch mit elf Athleten an den Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel