Die deutsche Mannschaft hat beim Heim-Weltcup der Nordischen Kombinierer in Schonach eine Podestplatzierung im Visier.

Nach dem Springen liegen Tino Edelmann, Björn Kircheisen, Johannes Rydzek und Eric Frenzel auf dem vierten Platz und gehen um 14.30 Uhr mit einem Rückstand von 18 Sekunden auf die drittplatzierten Japaner in den Staffellauf über 4x5 km.

Den Sieg im Springen beim ersten Teamwettbewerb des WM-Winters sicherten sich mit hauchdünnem Vorsprung die Norweger, die zeitgleich mit Österreich und 38 Sekunden vor Deutschland in die Loipe gehen.

Aus den Reihen der Deutschen gelang Weltmeister Frenzel bei leichtem Nebel mit 97,5 m der weiteste Satz von der Langwaldschanze. Rydzek überzeugte mit 94,0 m.

"Es war ein ganz ordentlicher Sprung. Jetzt müssen wir halt schnell laufen", sagte der Vizeweltmeister. Edelmann brachte es auf 92,5, Kircheisen auf 91,5 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel